Die beste kostenlose Online Bibliothek

Arbeitsmarktmobilität in höherem Lebensalter

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 19.12.2018
GRÖSSE PRO DATEI: 12,30
ISBN: 3631763409
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Martina Kattein
PREIS: KOSTENLOS

Hier finden Sie das Buch Arbeitsmarktmobilität in höherem Lebensalter pdf

Beschreibung:

Klappentext zu „Arbeitsmarktmobilität in höherem Lebensalter “Die Autorin erforscht in ihrem Buch betriebliche Wechsel und Reintegrationen in Erwerbsarbeit, die Erwerbspersonen in höherem Lebensalter gelungen sind. Die Studie zielt insbesondere darauf, die Qualität der neu aufgenommenen Stellen zu ermitteln und Vorgehensweisen der Erwerbspersonen bei der Stellensuche sowie ihre Handlungsmodi mit der Umbruchphase in höherem Lebensalter zu identifizieren. Zudem werden Einstellungskriterien von Unternehmen untersucht. Basierend auf qualitativen Interviews verdeutlichen die Ergebnisse eine große Heterogenität in den Vorgehensweisen und Handlungsmodi der Erwerbspersonen in der Umbruchphase in höherem Lebensalter. Für einige Handlungsebenen werden Möglichkeiten zur Unterstützung von Erwerbsbiografien in höherem Lebensalter aufgezeigt.

... Selbstbild älterer Men-schen. Bei diesen führt es nicht selten dazu ... Demenz im jüngeren Lebensalter . DAlzG ... ... Die Bildungsstudie "Competencies in Later Life" (CiLL) stellt Informationen zu den grundlegenden Kompetenzen im höheren Lebensalter dar. Im Gegensatz zur internationalen Kompetenzerhebung 16- bis 65-jähriger Erwachsener im Rahmen der OECD-Studie "PIAAC" (Programme for the International Assessment of Adult Competencies) erweitert CiLL die ... höheren Lebensalter wurde demgegenüber lange Zeit nur geringes In ... Arbeitsmarktmobilitaet in hoeherem Lebensalter 1st edition ... ... ... höheren Lebensalter wurde demgegenüber lange Zeit nur geringes Interesse zuteil (Lampert 2009, von dem Knesebeck, Schäfer 2009, von dem Knesebeck et al. 2015). Erst in den letzten Jahren, in dem Maße wie lebensphasen- und lebensverlaufsbe- Um gerade im höheren Lebensalter normalen Schlaf von Schlafstörungen abgrenzen zu können ist es wichtig, die physiologischen Veränderungen des Schlafes mit zunehmendem Lebensalter zu kennen. Diese Veränderungen sind in einer großen Kohortenstudie mit über 3.000 Teilnehmern untersucht worden [5]. Die Teilnehmer dieser Studien waren ... Wie nehmen sich die Medien der wachsenden Zielgruppe an und wie prägen ihre Bilder unsere Vorstellungen vom Alter? Welche Bedeutung haben Medien für ältere Menschen? Welche inhaltlichen Präferenzen und Umgangsformen sind charakteristisch? Welche Anregungen und Orientierungen bieten Medien im höheren Lebensalter? Der Band führt ... Und in die jeweils höhere Tarifgruppe kommen Sie nach einer gewissen Zeit ganz automatisch - auch ohne, dass Sie dafür Weiterbildungen absolvieren oder andere Aufgaben übernehmen müssen. Aber auch, wenn es oft danach aussieht: Sie kommen nicht automatisch in eine höhere Tarifgruppe, nur weil Sie älter werden. Einleitung: Mit Blick auf die oft schon im mittleren Lebensalter eintretenden Leistungseinbußen drängt sich die Frage auf, inwieweit diese durch Alterungsprozesse verursacht sind. Ein generelles ... Krankheitsbedingte Absenzen sind bei älteren Mitarbeitern nicht häufiger als bei jüngeren, aber die Dauer der Absenz steigt an, weil im höheren Lebensalter die Erholungsphase nach einer Krankheit länger wird. Älter werdende Mitarbeitende können an positiven Eigenschaften wie der Reaktionsgeschwindigkeit einbüssen, sie gewinnen aber ... Ende 2017 zählte das Statistische Bundesamt rund 7,8 Millionen Menschen mit einer schweren Behinderung in Deutschland. Damit stellt diese Gruppe den beachtlichen Anteil von 9,4 Prozent an der ... Je höher sie für eine bestimmte Gruppe ist, desto höher ist deren Lebensstandard, beispielsweise medizinische Versorgung, Hygiene, Trinkwasserqualität und Ernährungslage. Unterschieden wird die Lebenserwartung häufig nach Geschlecht , Staatsangehörigkeit , Berufszugehörigkeit oder nach speziell ausgewiesener Risikogruppe . im höheren Lebensalter auftretenden epileptischen Anfälle. Nach einer amerikanischen Studie sind fast 70% der Anfälle von Menschen, die älter als 61 Jahre sind, komplex-fokal (gegenüber gut 30% bei den unter 60jährigen). Allerdings wird nicht in jedem Fall nach einem ersten epileptischen Anfall von einer Epilepsie ge-sprochen. Tritt der ... damit verbundene höhere Anteil an Erwerbstä-tigen. Insbesondere Transfersysteme, in denen die Ausgaben im höheren Lebensalter anfallen (Renten-, Pflege- und Krankenversicherungen) gewinnen. Die langfristigen Folgen hängen von der Qualifikationsstruktur und der Arbeits-marktintegration der Einwanderer ab. Sofern sollte bei Menschen mit Diabetes auch im höheren Lebensalter einmal im Jahr erfolgen. Aufgrund des langen Zeitraums zur Ausbildung von mikrovas-kulären Folgen spielen diese bis auf die periphere Polyneuro-pathie bei Diabetesdiagnose im hohen Alter eine untergeord-nete Rolle. Die Nierenfunktion (glomeruläre Filtrationsrate) sollte mithilfe Psychotherapie im höheren Lebensalter Fälschlich werden dem Alter Erkrankungen zugeschrieben, die bei jungen Menschen als behandlungsbedürftig eingeschätzt werden, bei den Älteren aber heißt es: „Ach, das ist nur das Alter…" Da Demenzen in jungem Alter sehr ungewöhnlich sind, ist der Weg zur Diagnose oft lang und schwierig. Während bis zu 90 Prozent der Demenzen im höheren Lebensalter durch die Alzheimer-Krankheit sowie Durchblutungsstörungen des Gehirns verursacht werden, sind die selteneren Demenzursachen im jüngeren Alter relativ häufiger vertreten....