Die beste kostenlose Online Bibliothek

Verantwortung institutioneller Aktionäre im deutschen Aktienrecht

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
GRÖSSE PRO DATEI: 7,94
ISBN: 3848752794
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Anna Faure
PREIS: KOSTENLOS

Hier finden Sie das Buch Verantwortung institutioneller Aktionäre im deutschen Aktienrecht pdf

Beschreibung:

Klappentext zu „Verantwortung institutioneller Aktionäre im deutschen Aktienrecht “Börsennotierte Aktiengesellschaften stehen mittlerweile mehrheitlich im Besitz institutioneller Investoren. Im Vereinigten Königreich hat man versucht, den entstehenden Konflikten mit einem sog. "steward-ship-code" entgegenzutreten. Die Europäische Kommission hat ebenfalls Handlungsbedarf erkannt und Regelungen für eine unionsweite Harmonisierung vorgeschlagen. Die Arbeit thematisiert in diesem Zusammenhang die Stellung institutioneller Aktionäre im aktienrechtlichen Machtgefüge und untersucht kritisch die durch die Aktionärsrechterichtlinie anvisierten Neuerungen. Dabei beleuchtet die Autorin grundlegende Aspekte wie die Veränderung des Prinzipal-Agenten-Konfliktes durch die Professionalisierung der Anleger und die Frage der Effektivität freiwilliger Selbstverpflichtungen ("comply-or-explain") bei fehlender Anreizsetzung durch entsprechende Marktkräfte.

...mmt aus dem Jahr 1965. Es besteht aus vier Büchern und befasst sich mit der rechtlichen Grundlage von Aktiengesellschaften ... Deutsche Bank Aktie - 514000 - DE0005140008 - DER AKTIONÄR ... . Änderungen dieses Gesetzes haben zumeist eine bessere Kontrolle der Finanzwirtschaft zum Ziel. Alle Rechte und Vorzüge, aber auch ... § 62 Haftung der Aktionäre beim Empfang verbotener Leistungen § 63 Folgen nicht rechtzeitiger Einzahlung § 64 Ausschluß säumiger Aktionäre § 65 Zahlungspflicht der Vormänner § 66 Keine Befreiung der Aktionäre von ihren Leistungspflichten § 67 Eintragung im Aktienregister § 68 Übertragung von Namensaktien. Vinkulierung Das Aktienrecht schreibt vor, dass sich Aufsichtsrat, Vorstand und Aktionäre mindestens einmal im Jahr zur ... Sylko Winkler: Die Verantwortung institutioneller Anleger als Aktionäre ... ... . Vinkulierung Das Aktienrecht schreibt vor, dass sich Aufsichtsrat, Vorstand und Aktionäre mindestens einmal im Jahr zur Hauptversammlung zusammenkommen, um die Aktionäre zu informieren, unternehmensbezogene Vorgänge zu diskutieren, den Vorstand zu entlasten und den Jahresabschluss zu genehmigen. Aktienrecht wird novelliert Aktuelle Aktienrecht eBooks Bestseller im Überblick ansehen und sofort online bestellen • Jetzt vergleichen und den Topseller günstig kaufen • testigel.de 2019 Aktienrecht Die Stewardship-Verantwortung ist spätestens mit Veröff entlichung der überarbeiteten Aktio-närsrechterichtlinie im Sommer 2017 für alle eu-ropäischen Mitgliedsstaaten ein Thema gewor-den. In diesem Buch werden zunächst die Grundla-gen der Rolle institutioneller Investoren als Ak-tionäre dargestellt und international ... Thomas Krautz Mitentscheidungsrechte der Aktionäre. Eine ökonomische Analyse am Beispiel der Holzmüller- und Gelatine-Entscheidungen des Bundesgerichtshofs Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Aktieninstituts (DAI), die von der Ruhr-Universität Bochum durchgeführt wurde. Grundlage der Ergebnisse ist eine Befragung von Aktionären der Deutschen Post. Die Antworten der Anleger wurden so gewichtet, dass sie dem Alter und Bildungsstand deutscher Aktionäre entsprechen. Deshalb ... Die Aktionäre erhalten mit der Aktie ein Wertpapier, das verschiedene Rechte und Pflichten verbrieft und für die der Aktionär als Gegenleistung den Kurswert zu entrichten hat. Der Inhaber einer Aktie wird insbesondere Gesellschafter der AG oder KGaA, während der Inhaber von Unternehmensanleihen als Gläubiger fungiert. Das System der »Gewaltenteilung« im deutschen Aktienrechta) Das Prinzip der formellen SatzungsstrengeDie Binnenordnung des deutschen Aktienrechts gründet im System organspezifischer Gewaltenteilung zwischen Vorstand (§§ 76 ff. AktG), Aufsichtsrat (§§ 95 ff. AktG) und Hauptversammlung (§§ 118 ff. AktG)12Siehe hierzu Karsten Schmidt ... Durch die im Aktienbuch enthaltenen Informationen ist es für die Gesellschaft einerseits möglich, mit ihren Aktionären in Kontakt zu treten (alle Aktionäre sind im Aktienbuch verzeichnet), andererseits ergibt sich dadurch auch ein gewisser Schutz vor unerwünschten Änderungen in der Aktionärsstruktur, da jeder Aktienkauf und Aktienverkauf ... Die Untersuchung des deutschen Aktienrechts orientiert sich hauptsächlich an den Vorschriften und Grundprinzipien des Aktiengesetzes. Insoweit finden vor allem die Gesetzesänderungen im Rahmen des Formanpassungsgesetzes, des Namensaktiengesetzes, des Transparenz- und Publizitätsgesetzes sowie der Referentenentwurf zum Gesetz zur ... Codes, die institutionellen Investoren zu aktivieren, mit einem Grundprinzip...