Die beste kostenlose Online Bibliothek

Gott allein genügt

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
GRÖSSE PRO DATEI: 4,84
ISBN: 342905317X
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Philippe Kardinal Ouédraogo
PREIS: KOSTENLOS

Hier finden Sie das Buch Gott allein genügt pdf

Beschreibung:

Klappentext zu „Gott allein genügt “"Die Liebe Gottes und die Liebe zu den Menschen - das ist mein Leben!"Dieses Wort von Kardinal Ouédraogo offenbart wohl am meisten die Kraft, aus der er lebt und mit der er auch andere anstecken möchte. Seine spirituell starke Botschaft "Gott allein genügt" ist Fundament für sein Handeln in der liebenden Zuwendung zu allen Menschen, besonders zu den Armen, Kranken und Gefangenen. Mit Charles de Foucauld, seinem geistlichen Wegbegleiter, ist er überzeugt: der Weg zu Gott führt über die Armen.So entwirft der Kardinal und Kirchenrechtler in Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Welt, eine Vision für die weltweite Kirche der Zukunft, die voll Barmherzigkeit niemanden ausschließt. Ja, er möchte ein "Botschafter des 'Duc in altum' (Lk. 5.4) sein, er möchte uns mitnehmen in die Tiefe der Gemeinschaft mit Jesus Christus und in die Weite "ungeahnter Horizonte".

...gt. Er hat für alles eine Antwort. Das heißt nicht, dass wir nicht unsere ... "Gott allein genügt" | Gottesdienst | DOMRADIO.DE - Katholische Nachrichten ... ... P. Dr. Reinhard Körner OCD, Rektor des Exerzitienhauses in Birkenwerder, referierte beim Symposion mit dem Teresianischen Karmel in der Katholischen Akademie in Bayern zum Thema: 'Gott allein ... Denn wenn Gott uns beruft, dann wird er auch mit uns sein! Wenn der Schöpfer des Universums mit uns geht, dann sollten alle Hindernisse, Zweifel und Sorgen im Licht seiner Herrlichkeit und Größe verschwinden. Als Gottes Volk können wir das Unmögliche wagen, wenn Gott mit uns ist. G ... Gott allein genügt - Solo Dios basta - ZENIT - Deutsch ... . Als Gottes Volk können wir das Unmögliche wagen, wenn Gott mit uns ist. Gebet: Unser Vater im Himmel, du allein genügst. Dein Ruf ... Gott allein genügt", erklärte Erzbischof Becker. Jedoch verliere der christliche Glaube zunehmend an Akzeptanz, stattdessen breite sich Desorientierung aus. "An die Stelle des ererbten Glaubens ......